Geisbergstr. 5, 35745 Herborn

+49 179 9359 639

Kompetenz in
Klärschlamm-
Anlagen

VTS plant und baut schlüsselfertige Klärschlamm-Anlagen für kommunale und industrielle Betreiber. Sonderlösungen exakt nach Anforderung, technisch und wirtschaftlich die beste Lösung!


Kundenspezifische Schlammverladeanlagen, Schlammzerkleinerung, Schlammentwässerung, Schlammverladesilos etc. mit der Erfahrung aus über 30 Jahren.


Wir bewegen Klärschlamm!

Über Uns


Alles aus einer Hand
Von Beratung, Planung, Konstruktion, Fertigung, Lieferung, Montage, Inbetriebnahme bis zum After-Sales-Service bietet VTS alle Arbeitsschritte aus einer Hand für den Anlagenbau.

Moderne Technik
Um den steigenden (umwelttechnischen) Anforderungen und unseren Kunden hinsichtlich Qualität und Innovation gerecht zu werden, arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung unserer Leistungen. Bei der Herstellung unserer Produkte beachten wir geltende Sicherheits- und Qualitätsvorschriften. Unsere Produkte werden gemäß der aktuellsten Maschinenrichtlinie geplant und gefertigt.

Langjährige Erfahrung
Ein qualifiziertes Team auf dem Gebiet der Maschinen- und Verfahrenstechnik mit langjährigen Erfahrungen steht Ihnen zur Verfügung.

Kontinuität, Zuverlässigkeit, Vertrauen
Kontinuität, Zuverlässigkeit, Vertrauen bildet die Grundlage unseres Handelns.

Am Anfang steht für uns immer eine kompetente Beratung. Ein breites Leistungsspektrum und individuell Kundenbetreuung runden unseren Service ab.

Das zeichnet uns aus

  • erstklassiger Kundenservice
  • kurze Reaktionszeiten
  • aktuell geschulte Mitarbeiter
  • hohe technische Qualifizierung
  • langjährige Erfahrung

Unsere Produktbereiche

Lagern

Folgende Produkte aus dem Bereich Lagern können wir Ihnen anbieten:

Schlammlager- und Verladesilos bzw. Bunker:

Als Rechteck- oder Rundbehälter zur Schlammlagerung und -verladung, Variable Silovolumen und Abmessungen je nach Anforderung. Unterschiedliche Füllgüter möglich.

Vorteile:

  • Zeit- und Personalersparnis durch voll automatisierte Befüllung und Verladung des Füllguts.
  • Schlammverladung kann eigenständig durch den Entsorger erfolgen
  • Keine Überladung der Fahrzeuge durch Lademengenkontrolle
  • Geringer Energieeintrag bei großer Verlade- und Lagerkapazität
  • Emissionskontrolle durch ein geschlossenes Anlagensystem
  • Hygienische Verhältnisse werden verbessert
  • Silogrößen und Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst.
  • Lagerung und Austrag unterschiedlicher Füllgüter möglich.
 

Einsatzgebiete:

  • Abwasser- und Abfallwirtschaft
  • Kraftwerke
  • Umweltbetriebe
  • Industrieanlagen
  • Speziell geeignet für schwer fließende Materialien, wie zum Beispiel:
    • Schlamm aus Entwässerungsanlagen der Kläranlage
    • (Kammerfilter- und Siebbandpressen oder Zentrifugenschlämme)
    • Annahme und Verladestationen in Verbrennungs- und Trocknungsanlagen

VARIANTEN:

  • Verladesilos auf unterfahrbaren Stahlkonstruktionen zur Direktverladung vom Silo in den LKW
  • Verladesilos auf Bodenniveau zu Verladung über ein zusätzliches Fördersystem
  • Silogrößen über 500 m³ möglich
  • Austragsleistungen über 150 m³/h möglich

Ausstattung:

Variable Füllstandsmessung, Wägetechnik, Isolierung und Beheizung, Explosionsschutz, ATEX-Konformität, Abluftbehandlung, integrierbare Hubgeräte, variable/unterschiedliche Treppen und Bühnensysteme


Befüllsysteme:

Kettenförder-, Spiralförder- oder Pumpensysteme zur Befüllung der Silos. Hygienische und geruchsarme Schlammzufuhr


Austragssysteme:

Austragungssysteme als elektrohydraulisch betriebene Ein- bzw. Mehrfachgleitrahmen mit Austragsschnecken und Absperrschiebern, Schneckenböden oder Rotationssystemen keine Brückenbildung innerhalb des Silos Austragsleistung ist variabel

Schlammaustragssysteme

Verschiedene Systeme für runde oder eckige Behälter, die einen optimalen Mediumaustrag gewährleisten und dabei Brückenbildungen in Behältern vermeiden.

Vorteile:

  • Keine Brückenbildung innerhalb des Behälters
  • Geringer Energieeintrag bei großer Austragsleistung
  • Erhöhung des Nutzvolumens
  • Die Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst.
  • Austrag unterschiedlicher Füllgüter möglich.

Varianten:

  • Gleitrahmensysteme für runde Behälter
  • Schubbodensysteme für eckige Behälter
  • Ein- oder Mehrfachantrieb
  • Komplette oder geteilte Rahmenkonstruktionen
  • Mitten- oder Seitenaustrag
  • Ein- oder Mehrfachaustrag
  • Produktangepasste Mitnehmerformen

Komponenten:

  • Gleitrahmen - Antrieb mit Hydraulikzylinder
  • Hydraulikaggregate
  • Austragsschnecken
  • Flachschieber
 

Schüttgutsilos

Als Rechteck- oder Rundbehälter zur Annahme, Lagerung und Verladung von rieselfähigem Schüttgut. Variable Silovolumen und Abmessungen je nach Anforderung. Unterschiedliche Schüttgüter möglich.

Vorteile:

  • Zeit- und Personalersparnis durch voll automatisierte Befüllung und Verladung des Füllguts.
  • Silobefüllung kann eigenständig durch den Produktlieferant erfolgen
  • Keine Staubentwicklung und somit geringe Emissionsbelastung für das Betriebspersonal durch eingeschossenes Anlagensystem
  • Sicherer Austrag des Füllgutes
  • Geringer Energieeintrag bei großer Verlade- und Lagerkapazität
  • Platzersparnis durch kompakte Bauweise bei großen Nutzvolumen
  • Silogrößen und Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall und Kundenwunsch angepasst.
  • Lagerung und Austrag unterschiedlicher Schüttgüter möglich.
 

Einsatzgebiete:

  • Abwasser- und Abfallwirtschaft
  • Kraftwerke
  • Umweltbetriebe
  • Industrieanlagen

Lagerung von rieselfähigen, staubförmigen und granulösen Produkten wie zum Beispiel:


  • Weißfeinkalk
  • Hydratkalk
  • Branntkalk
  • Asche
  • Chemikalien
  • Gips
  • Zement
  • Futtermittel

Varianten:

  • Silos zur Lagerung und Verladung
  • Bei der Lagerung: Silo als Rohrfuß- oder Standzargenausführung
  • Bei der Verladung als unterfahrbare Stahlkonstruktion zur Direktverladung

Ausstattung:

Variable Füllstandsmessung, Wägetechnik, Isolierung und Beheizung, Explosionsschutz, ATEX-Konformität, Abluftbehandlung, integrierbare Hubgeräte und Teleskopverladegeräte, variable/unterschiedliche Treppen- und Bühnensysteme


Befüllsysteme:

  • Anlieferung mit LKW, Befüllung über eine Befüllkupplung
  • Becherwerke
  • Rohrkettenförderer
  • Spiralförderer
  • Pneumatische Fördersysteme
  • hygienisch und geruchsarm

Austragssysteme:

Die Verhinderung von Brückenbildungen in Behältern, das genaue Dosieren des jeweiligen Mediums und die staubarme Verladung sind unsere obersten Ziele. Unsere Maschinen für den Austrag von rieselfähigen Schüttgütern werden je nach Anwendungsfall von uns entsprechend ausgewählt, geprüft und angepasst. Luftauflockerung, Vibrationsaustrageböden, Austragsschnecken und Absperrschieber, Schneckenböden, Rotationssysteme. Keine Brückenbildung innerhalb des Silos. Austragsleistung ist variabel.

Schüttgutaustrag

Die Verhinderung von Brückebildungen in Behältern, das genaue Dosieren des jeweiligen Mediums und die staubarmen Verladung sind unsere obersten Ziele. Unsere Maschinen für den Austrag von rieselfähigen Schüttgütern werden je nach Anwendungsfall von uns entsprechend ausgewählt, geprüft und angepasst.

Komponenten:

Neben herkömmlichen Varianten, wie Vibrationsaustrageböden, Flachschiebern, Zellenradschleusen, Mikrodosierern und Rohrförderschnecken, bieten wir je nach Anwendungsfall spezielle Sonderlösungen an.


Besondere Bauweise des Siloaustragskonus:

  • Zum Beispiel in Kombination mit einem Spiralförderer und Absperrelementen, gewährleistet eine kontinuierliche direkte Förderung an einen entsprechenden Übergabepunkt.
  • Geteilter Silokonus, ermöglicht die Verladung des Schüttgutes auf zwei unterschiedlichen Wegen bei nur einem Lagerbehältnis.
 

Vibrationsaustrageboden:

Austragskonus, der mit einem Vibrationsmotor ausgestattet ist, um einen kontinuierlichen Austrag des Materials zu gewährleisten. Verhindert Brückenbildung im Behälter und trägt zur vollständigen Entleerung des Behälters bei.


Flachschieber:

Zum Absperren von fließenden Schüttgütern. Mit verschiedenen Antriebsvarianten, wie z.B.:

  • Händisch betätigt
  • Pneumatisch betätigt
  • Hydraulisch betätigt
  • Motorisch betätigt

Zellenradschleuse:

Austragskomponente mit der die Austragsmenge dosiert werden kann.


Mikrodosierer:

Zur kontinuierlichen Dosierung von rieselfähigen Materialien. Besonders geeignet für schwer fließende, klebrige Materialien.


Verladegarnituren:

Vorgesehen für die Verladung von staubenden Materialien.

  • Speziell geeignet für Tankfahrzeuge, um eine staubarme Verladung zu garantieren
  • Verladung für offene LKW, mit Staubschutz, um die austretende Staubmenge zu reduzieren
  • Ausgestattet mit Füllstandmeldern, um eine Überfüllung zu vermeiden

Rohrförderschnecken:

Zum Fördern von rieselfähigen Schüttgütern, ermöglichen durch ihr geschlossenes System eine staubfreie Beförderung der Materialien.


Luftauflockerung:

Je nach Material und Anwendung gibt es unterschiedliche Düsenformen, die am Silokonus montiert werden, um Brückenbildungen zu vermeiden und die Austragsleistung zu optimieren.

Fördern

Folgende Produkte aus dem Bereich Fördern können wir Ihnen anbieten:

Spiralförderer

Als geschlossene Fördersysteme für unterschiedliche Medien in einfacher Bauweise. Von horizontaler bis hin zur vertikalen Förderung.

Vorteile Auf einen Blick:

  • Geringer Energieeintrag bei großen Förderleistungen
  •  Hygienische Verhältnisse werden verbessert durch ein geschlossenes Fördersystem
  •  Einfache, kompakte Bauweise mit wenigen Bauteilen
  • Reversierbarer Betrieb möglich
  •  Platzsparende Aufstellung / Bauweise
  •  Zwischenabwürfe einfach gestaltbar
  • Die Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst
 

Varianten:

  • Verschiedene Trogvarianten: U-Trog, V-Trog, Doppel und Mehrfachtröge
  • Förderer als Abzugsförderer oder reine Transportschnecke
  • Einfach-, Doppel- und Mehrfachspiralen in links- und rechtsgängigen Ausführungen
  • Verschiedene Lager- und Antriebsmöglichkeiten
  • Beliebige Einbaulage (von 0° Steigung bis zu 90° Steigung)

Ausstattung:

Trichter, Schurren, und Vorlagebehälter, Schwenk-, Dreh- und Hubfahrwerke, manuell oder elektrische Fahrkörbe, Schieber, Zwischenabwürfe, Mobile Förderer, Schalt- und Steuerelemente, Entwässerung- bzw. Presszonen, Drehzahlüberwachung, Überfüllsicherung, Isolierung - Kühlung - Beheizung


Einsatzgebiete:

  • Transport für Schüttgüter aus kommunalen und industriellen Anlagen
  • eingedickte, entwässerte, getrocknete Schlämme
  • Sand und Sand-Wassergemische
  • Zopfende Materialien wie z.B. Rechengut, Bioreststoffe,
  • Müllsortierung
  • Papier- und Lebensmittelindustrie

Beschreibung:

Unsere Spiralförderer sind speziell für den Transport von schweren Materialien, wie zum Beispiel Schlamm, geeignet. Der endlose Wendelbaum besitzt kein Kernrohr und kann somit auch nicht durch anhaftendes oder zopfendes Material verstopfen. Auch schwierige Fördermedien, wie Bioreststoffe, stark zopfendes Rechengut oder Faserstoffe lassen sich problemlos fördern.

Vorrichtung zur Förderung und Siebung

Die Vorrichtung bringt Förderung des Materials und Siebung von Störstoffen in einer Maschine zusammen.

VARIANTEN:

  • Verschiedene Trogvarianten: U-Trog, V-Trog, Doppel- und Mehrfachtröge für den Aufgabebereich
  • Förderer als Abzugsförderer oder Transportschnecke
  • Einfach-, Doppel-, und Mehrfachspiralen in links- und rechtsgängigen Ausführungen mit und ohne Kernwelle
  • Verschiedene Lager- und Antriebsmöglichkeiten Vorzugseinbaulage horizontal (leichte Schräglage möglich)
  • Durchmesser von ca. 300 - 800 mm
  • Förderleistung bis 50 m³/h und mehr
  • Maschenweite des Siebs je nach Schlammeigenschaften und Störstoffrate austauschbar

VORTEILE:

  • Einfache, kompakte Bauweise mit wenigen Bauteilen
  • Reversierbarer Betrieb möglich
  • Platzsparende Aufstellung / Bauweise
  • Maschenweite der Siebung variabel, auch im eingebauten Zustand
  • Nachrüstsatz für bestehende Anlagen
  • Die Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst

Ausstattung und Zubehör:

Trichter, Schurren und Vorlagebehälter, Bunker/Silo rund oder eckig, Hubfahrwerke, manuell oder elektrische Fahrkörbe, Schieber, Schalt- und Steuerelemente, Drehzahlüberwachung, Überfüllsicherung, Isolierung -Kühlung - Beheizung.


Einsatzgebiete:

  • Annahme, Transport und Störstoffentnahme von
  • Fremdschlämmen
  • Kommunal entwässerte Schlämme
  • Industriell entwässerte Schlämme

Beschreibung:

Der aus dem Bunker ausgetragene Klärschlamm wird vom Förderer aufgenommen und bis hin zur Siebeinheit gefördert. Durch die stetige Förderung wird der Klärschlamm durch die Siebvorrichtung gepresst, wobei Störstoffe, die eine definierte Größe überschreiten, von der Siebvorrichtung zurückgehalten und über entsprechende Messtechnik detektiert werden. Die Ausschleusung erfolgt über großzügige Revisionsöffnungen.

Schüttgutsilos

Bewegliche Fördersysteme für Materialtransport direkt zur Containerverladung, Containerwagen zur einfachen Handhabung der Container, Sonderlösungen mit integriertem Austragssystem.


VORTEILE AUF EINEN BLICK:

  • Zeit- und Personalersparnis durch voll automatisierte Verladung direkt in die Container
  • Zeitaufwendiges Ausrichten der Container entfällt

Einsatzgebiete:

  • Schüttgüter aus kommunalen und industriellen Anlagen
  • Sand zopfende Materialien, z. B. Rechengut
  • Schlämme aus Kläranlagen
  • Papierindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Bioreststoffverwertung
  • Müllsortierung
 

Varianten:

Bewegliche Fördersysteme:

Die Befüllung der Container erfolgt von oben durch ein verfahrbares Fördersystem. Mit Spiralförderern oder mit Förderbändern. Weitere Möglichkeit: Spiralförderer/Förderband auf ein Drehwerk montiert, das von Hand oder motorisch angetrieben in beliebige Richtungen schwenken kann.


Bewegliche Containersysteme:

Die Befüllung der Container erfolgt durch ein starres Fördersystem. Zum Verfahren der Container werden Containerwagen eingesetzt, die von Hand oder automatisch durch motorischen Antrieb auf einer Schienenanlage fahren, oder spezielle Hebezeuge, um die Container zu transportieren.


Spezielle Container

Spezialcontainer mit vier innen liegenden Spiralen zur Verladung des Mediums. Mit Planenabdeckung und Ablaufleitungen. Installation von handbetätigten Schiebern an den Austragsöffnungen. Durch Aufstellung aus einem verfahrbaren Containerwagen kann hier ein mobiles System erstellt werden

Förderbänder

Fördersysteme für schonenden Materialtransport, bei geringem Platzbedarf. Sehr lange Förderwege können mit nur einem Förderorgan überbrückt werden.

Vorteile auf einen Blick:

  • Schonende Förderung des Mediums
  • Geringer Energieeintrag bei großen Förderleistungen
  • Reversierbarer Betrieb möglich
  • Platzsparende Aufstellung / Bauweise durch niedrige Bauhöhen
  • Nur ein Förderaggregat nötig bei sehr langen Förderwegen
  • Die Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst
 

VARIANTEN:

  • Mulden- oder Flachbänder
  • Kurven und teleskopierbare Förderbänder
  • Winkel und Z-Förderbänder
  • Glattgurte, Wellkanten- und Stollengurte
  • Öl- fett- chemikalienbeständige Gurte
  • Mobile Bänder

Einsatzgebiete:

  • Schüttgüter aus kommunalen und industriellen Anlagen
  • Sando Zopfende Materialien, z. B. Rechengut
  • Schlämme aus Kläranlagen

Ausstattung:

Trichter, Seitenleisten, Ober- und Untergurtabdeckungen, verschiedene Gurtreinigungssysteme, Pflugabstreifer, Klingen und Federlamellenabstreifer oder Bürstenwalzen, Schalt- und Steuerelemente, Dreh- und Schieflaufwächter, Fahrkörbe, Schwenk- Dreh- und Hubfahrwerke manuell und elektrisch.


Einsatzgebiete:

  • Transport für Schüttgüter aus kommunalen und industriellen Anlagen
  • eingedickte, entwässerte, getrocknete Schlämme
  • Sand und Sand-Wassergemische
  • Zopfende Materialien wie z.B. Rechengut
  • Bioreststoffe, Müllsortierung
  • Papier- und Lebensmittelindustrie

Beschreibung:

Unsere Förderbänder werden als kräftige Stahlblechkonstruktionen oder in Rohrrahmenkonstruktion hergestellt. Je nach Förderaufgabe sind zwei- oder mehrteilig gemuldete oder flache Bandstrecken möglich. In der Regel wird die Umlenkstation als Gurtspanntrommel ausgebildet. Der Antrieb erfolgt über Getriebemotoren als Aufsteckmotoren bzw. Kettenantriebe oder durch sehr platzsparende Trommelmotoren. Gurtbreiten bis zu 1.000mm möglich.

Trogkettenförderer

Als geschlossene Fördersysteme für hohe Förderleistungen. Ausführung als Stetigförderer. Materialbeförderung bis über 90°.

Vorteile:

  • Hohe Förderleistungen
  • Schonendender Materialtransport
  • Kein Energieeintrag beim Winterbetrieb
  • Platzsparende Aufstellung / Bauweise
  • Hygienische Verhältnisse werden (auch bei der Wartung) verbessert durch ein geschlossenes Fördersystem
  • Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst.
 

VARIANTEN:

  • Ober- und Untertrumkettenförderer
  • Ein- bzw. Doppelstrangförderkette
  • Horizontale-, schräge-, vertikale-, kreisförmige oder Z-förmige Trogführung

Ausstattung:

  • Unterschiedliche Antriebsvarianten möglich
  •  Isolierungen und Beheizungen
  • Drehüberwachungen

Beschreibung:

Der Trogkettenförderer ist ein Stetigförderer mit rechteckigem Querschnitt. Der Aufbau kann waagerecht bis schräg erfolgen. Das Schüttgut wird an der Spannstation aufgegeben. Die Förderkette läuft auf einem verschleißarmen Boden und transportiert das Material im Ober- oder Untertrum bis zur Antriebsstation, wo es abgeworfen bzw. an weiterfahrende Förderorgane übergeben wird. Die Bauform der Förderkette ist auf das jeweilige Schüttgut zugeschnitten und wird wie die gesamte Auslegung des Förderers auf die Aufgabenteilung hin ausgewählt. Der Antrieb der Förderkette erfolgt über eine wälzgelagerte Welle mit Kettenstern, die von einem Getriebemotor mit zusätzlichem Rollenkettentrieb angetrieben wird. Nach dem Abwurf des Schüttgutes läuft die Förderkette leer und wird Ober Führungsschienen bis zur Spannstation geleitet. Dort wird sie aber eine Umlenktrommel wieder in Förderrichtung umgelenkt. Diese Trommel ist in einem federbelasteten Schlittenwälzgelagert. Die Federn sind beidseitig angeordnet und können mittels Gewindestangen vorgespannt werden. Zur Still-standsüberwachung ist an der Umlenktrommel ein Sensor installiert.

Mischen

Folgende Produkte aus dem Bereich Mischen können wir Ihnen anbieten:

Kalk- und Kalkmilchanlagen

Für die Erzeugung von Kalkmilchanlagen stehen unterschiedliche Verfahren zur Verfügung. Wir verfügen über die notwendige Anlagentechnik und das Know-how Unsere langjährige Erfahrung unterstützt Sie bei der Auswahl des geeigneten Verfahrens zur Kalkmilchherstellung Die Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall und Ihren speziellen Bedürfnissen angepasst.


Varianten:

Kalkmilcherzeugung durch Anrühren von Hydratkalk (Ca(OH)2

Mischen von Hydratkalk und Wasser in einen Kalklösebehälter. Der Kalk wird in einem Silo gelagert und überein Schüttgutaustragssystem in den Rührbehälter unter Zugabe von Wasser dosiert. Die hohe Dosier- und Konzentrationsgenauigkeit gewährleisten wir durch geeignete Messsysteme.


Kalkmilcherzeugung durch Löschen von Branntkalk (CaO)

In dem ersten Verfahrensschritt wird der Branntkalk im Löschbehälter hochkonzentriert gelöscht. Die entstehenden Brüden werden kontinuierlich mittels Unterdruck abgezogen und ausgewaschen. Im zweiten Verfahrensschritt erfolgt die Nachverdünnung auf Ihre gewünschte Endkonzentration.


Kalkmilcherzeugung durch Einspülvorgang

Der Kalk wird trocken durch unsere Schüttgutaustragsysteme in den Einspüldisperser dosiert. Der tangentiale Wassereintritt in den Disperser gewährleistet eine vollständige Benetzung.


Kalkmilcherzeugung durch Trockenzugabe

Turbulenzen an der Dosierstelle in Ihrer Anlage bilden die Grundvoraussetzung dieser Dosiertechnik. Unser Schüttgutaustragssystem dosiert den Kalk direkt aus dem Silo in den Abwasserstrom.

EINSATZGEBIETE:

  • Chemie
  • Kommunale und industrielle Abwasserreinigung
  • Rauchgasbehandlung
  • Müllgasverbrennung
 

Aktivkohledosieranlagen

Sind voll automatisierte in sich geschlossene Systeme zur genauen Dosierung und Förderung.

Vorteile:

  • Zeit- und Personalersparnis durch voll automatisiertes System
  • Hohe Dosiergenauigkeit durch Mehrfachaustragssystem und eine integrierteMehrwägezellenverwiegetechnik
  • Wartungsarme und selbstreinigende Vormischeinrichtung zur Reduzierung des Staubanteils
  • Nachmischeinrichtung und Suspensionsvorlage mit integrierter Pumptechnik
  • Schlüsselfertige Auslieferung
  • Integrierte SPS zur Fernsteuerung, Bedienung über mobile Kommunikationsgeräte möglich
  • Die Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst.

Varianten:

  • Schlüsselfertige Anlagen zur manuellen oder voll automatischen Befüllung
  • Misch- und Dosiereinrichtung kombinierbar mit Lager und Austragssystemen
  • Dosiertechnik auch für andere Produkte geeignet, wie zum Beispiel: Soda, Hydratkalk, etc.

Ausstattung:

Produktberührende Teile werden standardmäßig aus Edelstahl gefertigt. Explosionsgeschützte Ausführung der Dosier- und Mischeinrichtung möglich.

EINSATZGEBIETE:

  • Lebensmittelindustrie
  • Trinkwasserreinigung
  • pharmazeutische Industrie & Chemikalien
  • Abwasserraufbereitung
 

Doppelwellenpaddelmischer

Fördersysteme zum Mischen und transportieren von verschiedenen Medien.

VORTEILE AUF EINEN BLICK:

  • Geringer Energieeintrag bei großen Förderleistungen
  • Hygienische Verhältnisse werden verbessert durch ein geschlossenes Fördersystem
  • Zwischenabwürfe einfach gestaltbar
  • Verschleißarmer Betrieb
  • Die Abmessungen sind variabel und werden je nach Anwendungsfall angepasst

Varianten:

  • Mischwerkzeuge aus Spezialwerkstoffen
  • Verschiedene Lager- und Antriebsmöglichkeiten

AUSSTATTUNG:

Trichter, Schurren, und Vorlagebehälter, Schwenk-, Dreh- und Hubfahrwerke, manuell oder elektrisch, Befeuchtersprühhauben, Schieber, Zwischenabwürfe, Mobile Mischer, Schalt- und Steuerelemente, Drehzahlüberwachung, Überfüllsicherung, Isolierung - Kühlung - Beheizung


BESCHREIBUNG:

Unsere Doppelwellenpaddelmischer Typ DWPM wurden für das kontinuierliche Mischen von Schlamm mit Zuschlagstoffen konzipiert. Der U-förmige Doppeltrog ist mit 2 liegenden Paddelwellen ausgestattet. Die Lagerung erfolgt mit Kugellager an beiden seitlich angeordneten Kopfstücken. Die Abdichtung der Wellendurchdringung am Trogende wird mit Stopfbuchsen hergestellt. Sonderdichtungen sind möglich.

 

Scheibenrechen

Siebung und Abtransport von Feststoffen aus Flüssigkeiten ohne die Verdichtung des Rechengutes.


VARIANTEN:

  • Geringer Personal- und Wartungsaufwand
  • Verhinderung der Entstehung von Rechengut
  • Keine Kosten für Rechengutentsorgung
  • Keine Gefahr von Vereisen durch die Scheibenbewegungen
  • Die Größen und varianten unserer Scheibenrechen werden je nach Anwendungsfall und entsprechenden Parametern von uns ausgewählt und angepasst.
 

Funktionsprinzip:

Der Scheibenrechen ist ein dynamischer Rechen, der mit mehreren Wellen bestückt ist. Jede Welle ist mit einer Anzahl von Scheiben und entsprechenden Distanzscheiben bestückt. Die Scheiben der einzelnen Wellengreifen ineinander. Alle Wellen drehen in die gleiche Richtung. So werden die Feststoffe auf schonende Weise aus der gesamten Siebfläche herausgelöst, gewaschen und zum Auslaufpunkt transportiert. Außerdem wird durch den dreidimensionalen Aufbau eine ständige, automatische Abreinigung des Scheibenrechens bewirkt, so dass die freie Siebfläche in jedem Betriebszustand vollständig zur Verfügung steht.


Technische Daten:

  • Niedrige Drehzahl bis max. 65 min-1
  • Bauhöhen von 200 bis 1750 mm (bis 500 mm Bauhöhe fliegend gelagert)
  • Anzahl der Wellen von 3 bis 21 Stück oder größer
  • Durchsatzleistungen bis zu 26.000 m³/h und größer
  • Motorleistung von 0,55 bis 4,0 kW

Varianten:

Die Scheiben und Distanzscheiben sind aus Edelstahl oder Kunststoff lieferbar. Unterschiedliche Antriebsvarianten, wie z. B. elektromotorisch IP55, voll überflutbar IP68, EX-geschützt (ATEX), Hydraulisch, etc.


Einsatzgebiete:

  • Im Zulauf einer Kläranlage mit einer Kombination aus Zerkleinerer und/oder einer Siebschnecke
  • ln Regenüberlaufbauwerken
  • Zum Schutz vor Verschmutzungen im Regenüberlaufbauwerken
  • Zur Flusswasserentnahme
  • Zum Schutz der Notentlastung im Rechenbauwerk der Kläranlage
  • ln Pumpstationen

Zerkleinerer

Zweiwellenzerkleinerungstechnologie zum Schutz von Rohleitungs- und Pumpensystemen, Verbesserung des Verfahrens durch Zerkleinern der groben Feststoffe.


Varianten:

  • Betriebs- und Personalkostenersparnis
  • Volumenreduzierung
  • Grob- und Faserstoffe können zerkleinert werden
  • Vermeidung von Verstopfungen in Rohrleitungssystemen
  • Kanal- und Pumpsysteme werden geschützt
  • Steigerung der Biogasausbeute
  • Die Größen und varianten unserer Zerkleinerungsmaschinen werden je nach Anwendungsfall und entsprechenden Parametern von uns ausgewählt und angepasst

Funktionsprinzip:

Störstoffe werden von zwei ineinandergreifenden Messerwellen zerkleinert. Die Produktförderung erfolgt entweder durch nachgeschaltete Pumpen oder durch die Schwerkraft. Alle zerkleinerten Teile werden von einer Vielzahl von Schneidmessern „zerschnitten, zerdrückt und zerrissen“. Nicht zerkleinerbare Stoffe werden je nach Serie in die darunterliegende Schwerstofffalle abgeworfen. Dies geschieht über eine elektronische Auto -Reverse - Steuerung (PLC30), welche den Zerkleinerer schützt und dem Bedienpersonal den Betriebszustand signalisiert.


Technische Daten:

  • Flanschanschluss nach Kundenwunsch
  • Betriebsdruck bis 6 bar und größer
  • Je nach Modell Durchsatzleistung max. 650 m³/h
  • Niedrige Messerumfangsgeschwindigkeit
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Niedriger Geräuschpegel
  • Schneidmesserausrichtung variabel
  • Wartung und Reparatur sehr einfach durchführbar
  • niedrige Betriebskosteno IP68 möglich
  • ATEX-konform, wenn erforderlich

EINSATZGEBIETE:

  • Kläranlagen
  • Abwasserindustrie
  • Pumpstationen / -schächte
  • Biogas- und Biomüllanlagen
  • Chemieindustrie
  • Abfallverwertungsanlagen
  • Automobilindustrie
  • Campingplätze
  • Flughäfen
  • Großküchen
  • Hotelanlagen
  • Landwirtschaft
  • Organische 
  • Abfallverwertungsanlagen
  • Schlachthöfe und Tierkörperverwertung
  • Papier und Zellstoffindustrie
 

Service

Die VTS GmbH bietet auch nach Auslieferung und Inbetriebnahme ihrer
Anlagen eine allumfassende Betreuung.

Service aus einer Hand 

  • Inspektionen
  • Wartung und Instandhaltung
  • Anlagenertüchtigung und Modernisierung
  • Serviceverträge
  • Ersatzteilbevorratung
  • Instandhaltung und Reparaturen im Stammhaus
  • Austausch von Ersatz- und Verschleißteilen vor Ort
  • Austausch oder Leihmaschinen
  • Schulung von Betriebs- und Instandhaltungspersonal
  • Technische Assistenz, Studien zu Kundenprojekten, Ausarbeitung von Lösungen
 

Ersatzteile (auch für Fremdanlagen)

  • Original-Ersatzteile in Erstausstatterqualität
  • Strategische Ersatzteilpakete für maximale Anlagenverfügbarkeit
  • Maschinenelemente, wie Dichtungen, Wälzlager, Kupplungen,Befestigungselemente, Normteile, Ketten sowie Kettenräder, Hydraulik- und Pneumatik-Komponenten, Getriebemotoren
  • Fertigungsteile nach Kundenvorgabe aus Metallen und Kunststoffen. Auch aufwändige Schweißkonstruktionen oder mechanische Bearbeitung

Unsere Service Leistungen

  • Mehr Sicherheit für Ihre Anlage durch Inspektion
  • Werterhaltung Ihrer Anlage durch Wartung & Instandsetzung
  • Wertsteigerung Ihrer Anlage durch Ertüchtigung oder Modernisierung
  • Permanente Betreuung Ihrer Anlagen im Rahmen von Serviceverträgen

Ansprechpartner

Unser Team - Ihre Ansprechpartner

Unsere Mitarbeiter sind allesamt Meister Ihres Faches und arbeiten bereits seit vielen Jahren in erfolgreichen Projekten für unsere Kunden. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie sich von uns überzeugen lassen.

Sprechen Sie uns an, Ihr Ansprechpartner freut sich auf Sie!

Zentrale

Verfahrenstechnik Schweitzer GmbH

Philipp-Reis-Str. 3

61267 Neu-Anspach

Telefon: +49 (0) 6081 / 95405-0

Telefax: +49 (0) 6081 / 95405-24

Internet: www.v-t-s.de

E-Mail: info@v-t-s.de

Sabine Schmidtke

Teamassistentin

Telefon: +49 (0) 6081-95405-12

s.schmidtke@v-t-s.de

Joachim Barth

Geschäftsführung, Vertrieb

Telefon: +49 (0) 6081-95405-15

j.barth@v-t-s.de

Thorsten Mußeleck

Geschäftsführung, Vertrieb

Telefon:+49 (0) 6081-95405-16

t.musseleck@v-t-s.de

Martin Jooß 

Vertrieb

(Süddeutschland, Schweiz und Österreich)

Telefon: +49 (0) 172 / 15 05 942

m.jooss@v-t-s.de

Sebastian Zimmer

Leiter Projektleitung

Telefon: +49 (0) 6081-95405-17

s.zimmer@v-t-s.de

Gregor Kortschunow 

Projektleiter

Telefon: +49 (0) 6081-95405-22

g.kortschunow@v-t-s.de

Joachim Reihl 

Projektleiter

Telefon: +49 (0) 6081-95405-18

j.reihl@v-t-s.de

Nadine Ripp

Projektleiterin

Derzeit in Mutterschutz

Volker Eichhorn

Konstruktionsleiter

Telefon: +49 (0) 6081-95405-33

v.eichhorn@v-t-s.de

Roswitha Hellwig

Tech. Zeichnerin

Telefon: +49 (0) 6084-95973-13

r.hellwig@v-t-s.de

Benjamin Schorat 

Tech. Zeichner

Telefon: +49 (0) 6081-95405-32

b.schorat@v-t-s.de

Melina Ochs

Auszubildende

Telefon: +49 (0) 6081-95405-34

m.ochs@v-t-s.de

Isabel Seitz 

Technische Redakteurin, CE-Beauftragte

Telefon: +49 (0) 6081-95405-28

i.seitz@v-t-s.de

Uwe Heib 

Serviceleiter

Telefon: +49 (0) 6081-95405-20

u.heib@v-t-s.de

Michael Schweinsberg 

Stellvertretender Serviceleiter

Telefon: +49 (0) 6081-95405-31

m.schweinsberg@v-t-s.de

Carlo Fioravanzo 

Carlo Fioravanzo

ServicetechnikerTelefon: +49 (0) 6081-95405-21

monteur@v-t-s.de

Theo Reimann 

Servicetechniker

Telefon: +49 (0) 6081-95405-21

monteur@v-t-s.de

Matthias Müller 

Servicetechniker

Telefon: +49 (0) 6081-95405-21

monteur@v-t-s.de

Bejtula Ismaili 

Monteur

Telefon: +49 (0) 6081-95405-21

monteur@v-t-s.de

Nadja Wendt 

Kaufmännische Leitung

Telefon: +49 (0) 6081-95405-11

n.wendt@v-t-s.de

Werner Eckert 

Controlling & Rechnungswesen

Telefon: +49 (0) 6081-95405-11

w.eckert@v-t-s.de

Unsere Kunden

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Kunden. Sie haben Interesse an einem Praxisbeispiel?
Sprechen Sie uns an, Ihr Ansprechpartner freut sich auf Sie.

News

Neuigkeiten aus unserem Hause sowie aktuelle Termine finden Sie hier:

IFAT 2020

von 4. bis 8. Mai 2020 in München

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Servicetechniker (m/w)

Neu-Anspach

Vollzeit

 Aufbau eines Schlammverladesilos

September 2018

Auch im September haben wir wieder ein Schlammsilo zur direkten LKW Verladung montiert. Das Silo hat einen Durchmesser von 4,0m und 100m³. Ausgestattet mit unserem integriertem Austragssystem kann die Verladung zukünftig ohne viel Aufwand betrieben werden.

 Aufbau eines Schlammverladesilos

August 2018

Schlammsilo 180m³Austragsssystem zur direkten Verladung